Menu

Thorsten Brinkmann

1971 geboren in Herne, lebt und arbeitet in Hamburg, Deutschland

1994 - 1997 Studium der Visuellen Kommunikation, Kunsthochschule Kassel, Prof. Floris Neusüss
1997 - 2002 Bildende Kunst, Hochschule für bildende Künste Hamburg, Prof. Bernhard Johannes Blume
2002 Diplom in Bildender Kunst, Hochschule für bildende Künste Hamburg
2002 - 2004 Aufbaustudium Bildende Kunst, Hochschule für bildende Künste, Prof. Franz Erhard Walther
 

AUSZEICHNUNGEN / STIPENDIEN / FELLOWSHIPS
2014 Artist in Residence, Field Museum, Ypern, Belgien
2012 Künstlerresidenten, Andy Warhol Museum, Pitsburgh, USA
2012 Vortrag am International Center of Photographie ICP, New York, USA
2012 Vortrag an der Hochschule für bildende Künste Hamburg, Hamburg 
2011 Artprice Finkenwerder 
2011 Vortrag an der Muthesius Kunsthochschule, Kiel 
2010 Vortrag an der Muthesius Kunsthochschule, Kiel 
2009 Künstlerresidenten, Deutsches Haus Sanaa & Aden, Goethe-Institut im Jemen
2009 Vortrag an der Akademie der Bildenden Künste in Helsinki, Finnland
2006 Stipendium, Stadt Hamburg 
2005 Projektstipendium für PILOT:2, London, Kulturamt Deutschland
2001 2. Preis, Kunst am Bau Ausschreibung LVA, Hamburg 
2000 Projektstipendium, Freunde der Hochschule für bildende Künste Hamburg 


EINZELAUSSTELLUNGEN (Auswahl)

2019 Misstallica & Vaslanten, Pablo's Birthday Gallery, New York, USA
         Martin Asbaek Galerie, Kopenhagen, Dänemark
         ART Berlin - Solopräsentation mit der Galerie Mathias Guentner, Hamburg, Berlin
         Armory Show - Einzelpräsentation mit Pablo's Birthday Gallery, New York, New York, USA
         ARCO Madrid - Solopräsentation mit der Galerie Anita Beckers, Frankfurt, Deutschland, Madrid, Spanien
         Jean D`esk & Vaslanten, Galerie Anita Beckers, Frankfurt
2018 Paris Photo, Galerie Feldbuschwiesnerrudolph, Paris, Frankreich
         Farce Satrape, Centre photogaphique Rouen Normandie, Rouen, Frankreich 
         Thorsten Brinkmann, Centre photographique Rouen - Normandie, Rouen, Frankreich
         Das Leben ist lustig, mein Reh, Gemeentemuseum, Museum für zeitgenössische Kunst, Den Haag, Niederlande
         Der Gaukler, Städtische Galerie Delmenhorst, Delmenhorst 
2017 Life is funny, my deer, Kunsthaus Stade, Stade 
         Art Brussels, Brüssel, Belgien
         Volta NY, New York
         PARADIECLIPSE, Galerie Mathias Güntner, Hamburg 
2016 Paradieclipse, Hopstreet Gallery, Brüssel, Belgien
         La Vie en RoseRock, Gemeente Museum, Helmond, NL
         The Great Cape Rinderhorn, BePart, Plattform für zeitgenössische Kunst, Waregem, Belgien
         The Great Cape Rinderhorn, Kunstgalerie der Rice University, Houston, Texas 
2015 Lautes Schweigen, Museum Kranenburgh, Bergen
         SUPRA Novali, Pablo's Birthday Gallery, New York
2014 Junk de Luxe & die Kanaren, Hopstreet Gallery, Brüssel, Belgien
         Warfare Canaries, Flanders Field Museum, Ypern, Belgien
         Palais für zeitgenössische Kunst, Glückstadt 
         La Vie en RoseRock, Sammlung JaLiMa, Düsseldorf
2013 Kaffee dü Welt, Kunsthalle Bremerhaven, Bremerhaven 
         ViLLaRia, Hausinstallation, Pittsburgh, USA
         Mexican Style, Galerie Mathias Güntner, Hamburg 
         La vie en RoseRock, Galerie Pablos Birthday, New York, USA
2012 Amanacer, Museo Nacional de San Carlos, Mexiko-Stadt, Mexiko
         Grand Duc im Säuls, Galerie Feldbuschwiesner, Berlin 
2011 Extradosis, Kunsthalle zu Kiel 
         Fingers, Dogs & Dents, Kunstpreis Finkenwerder, Kunsthaus Hamburg 
         Sammel Coal Bucket Helmet Replacement, Kunstverein Augsburg 
         ERNIE & SE KING, Griffelkunst Hamburg, 5. Triennale der Photographie, Hamburg 
2010 Studiomove, Kolbe Museum, Berlin 
         Milchmädchen im Obergeschoss, Galerie Mathias Güntner, Hamburg 
         Galerie Elisa Platteau, Brüssel, Belgien
2009 Studioblüten, Galerie Kunstagenten, Berlin 
2008 Entree, Galerie Nicolas Krupp, Basel, Schweiz
         GEM Museum voor Actuelle Kunst, Den Haag, Niederlande
2007 Palais d'Edelwall, Mother's Tankstation, Dublin, Irland
         Table zi bäng, Galerie Kunstagenten, Berlin 
         Casa Rotti, Galerie Mathias Güntner, Hamburg 
         Gut Ding will Weile haben, Autostadt Wolfsburg, Wolfsburg 
2006 Alles hat kein Ende, Galerie Kunstagenten, Berlin 
         Salon, Galerie White Trash Contemporary, Hamburg 
2005 True Romans, Galerie Mathias Güntner, Hamburg 
         Zwischenstand, Künstlerhaus Frise, Hamburg 
2003 Suchen Sammeln Bewerben, Galerie KX, Hamburg 
 
 
GRUPPENAUSSTELLUNGEN (Auswahl)

2020 Kleureyck - Van Eyck's Colours in Design, Design Museum Gent, Belgien
2019 Der HOODIE, Het Nieuwe Instituut, Rotterdam, Niederlande
         Salondergegenwart, Hamburg 
         Postcard Reloaded, Kunstraum Potsdam 
         Der naive Krieg, Zitadelle Berlin 
         Club Solo, Gemeentemuseum Den Haag im Club Solo, Breda, Club Solo, Niederlande
         Faszination Gesicht, Vögele Kulturzentrum, Pfäffikon, Schweitz
         MASK- Kunst der Verwandlung, Kunstmuseum Bonn 
2018 Lustwarande - Brief Encounters 2018, Plattform für zeitgenössische Bildhauerei, Tilburg, Niederlande
         Zwischen Jetzt und Damals, Norwood Club, New York, USA
         Uncovered - Sinneswandel im Portrait, Stiftung Schloss Eutin 
         Sammlung, 1-3-5, Place des Deportes, Lüttich, Belgien
         Gesichtslos - Privatsphäre. Verführung. Suveillance, Galerie des Österreichischen Kulturforums Berlin 
         Humor und Subversion, Forum Künstlernachlässe, Sootbörn, Hamburg 
2017 Portrait. Jonas Burgert und Thorsten Brinkmann im Dialog, Galerie W, Osnabrück 
         Twinkle Of An Eye, Pablo's Birthday, New York City, NY USA
         Artist's Books. Die Sammlung, Hamburger Kunsthalle, Hamburg 
         Das Gesicht. Eine Spurensuche, Deutsches Hygiene-Museum Dresden 
         Beckett war hier!, Westwerk Hamburg 
         Künstlerbücher für alles, Zentrum für Künstlerpublikationen, Museum Weserburg, Bremen 
         Unbeschreiblich surreal - Meret Oppenheim und Gefährten, Kunstsammlung Neubrandenburg 
         Tu sais ce qu'elle a dit...ma concierge?!, Musée des Beaux-Arts Eugène Leroy, Tourcoing, Frankreich
         Innenraum. Die Außenwelt der Innenwelt, Schloss Agathenburg 
         Warum bin ich eigentlich deutsch?, Kunstverein Wiesen, Schloss Wiesen 
         BRICOLAGE. Bastler und Mustertücher, wildes Denken und Kunst, Palais für aktuelle Kunst, Glückstadt 
         Neues aus der Sammlung. Schenkungen und Neuerwerbungen, Kunsthalle Bremerhaven 
2016 Zodiaco, Marsèlleria, Mailand, Italien
         Kyoto Internationales Film- und Kunstfestival, Kyoto, Japan
         BIP - Biennale de l'image possible, Lüttich, Belgien
         Sammlungspräsentation "Gebrochen Deutsch", Kunsthalle zu Kiel 
         Monat der Fotografie 2016, Minsk, Belarus
         Art Brussels 2016, Brüssel, Belgien 
         Besser Scheitern, Internationale Tage Ingelheim, Museum bei der Kaiserpfalz, Ingelheim am Rhein 
         #1 Magie der Dinge. Von der Tücke des Objekts, Hamburger Kunsthalle, Hamburg 
         Unbekannte Porträts, Hopstreet Gallery, Brüssel, Belgien
         ICH, Schirn Kunsthalle, Frankfurt am Main 
         I. Norddeutsche Selbstporträts aus 100 Jahren, Museen Stade 
2015 Wild.Animals in Contemporary Photography, Plaza Gallery, Tokio, Japan
         Gute Kunst? Want!", Open at AEG, Nürnberg 
         Monat der Fotografie in Minsk 2015, Minsk, Belarus
         Interieur. Fremde Dinge in vertrauten Räumen, Kulturstiftung Schloss Agathenburg 
         Vom Großen und Ganzen - Teil 2, Sammlung Haus N der Herbert-Gerisch-Stiftung, Neumünster 
         De Burgermeester van Veurne, EMERGENTgalerie, Veuerne, Niederlande
         Bittersüße Zeiten. Barock und Gegenwart, Kunsthalle Jesuitenkirche, Aschaffenburg 
         Cover, Selekta Studio 1 / Ingo Shepper, Hamburg 
         HIWAR, Arabisches Museum für zeitgenössische Kunst in Sakhnin, Israel
         Belfast Photo Festival, Belfast, Nordirland
         Beyond Borders, Beaufort Triennale 2015, Belgien
         Black Bandits, #lützow #liberation wars #napoleon #waterloo, Haus am Lützowplatz, Berlin 
         Of the Big Picture Part 1, Sammlung Haus N der Herbert-Gerisch-Stiftung, Neumünster 
         SELBSTJUSTIZ DURCH GEFÜHLE - Neuerwerbungen der Sammlung FALCKENBERG 2011-2014,
         Sammlung Falckenberg/Deichtorhallen Hamburg 
         Plötzliche Änderung der Idee. Eine Ausstellung zur vergleichenden Studie zwischen chinesischer und deutscher Konzeptkunst,
         United Art Museum Wuhan, China         
         Mao Se Dun Kai (Plötzlich erleuchtet) - Chinesisch-Deutsche Konzeptkunst Vergleichende Studienausstellung, United Art Museum Wuhan, China
         Art Rotterdam 2015, Rotterdam, Niederlande
         ZONA MACO 2015, Kunstmesse Mexiko-Stadt, Mexiko-Stadt, Mexiko
         Gesichtslos, De Markten, Brüssel, Belgien
         Against Nature - Photo 50, Londoner Kunstmesse 2015, Business Design Centre, London, UK
2014 Subreal Worlds, Hafengalerie, Osaka, Japan
         Casino World Gear Village, Hamburg_Shanghai, Halle 4, Hamburg/Oberhafen 
         Statement 1: Neue Fotografie aus Deutschland, Goethe Galerie, Hongkong, China
         Bittersüße Zeiten. Barock und Gegenwart in der Sammlung SØR Rusche Oelde, Berlin
         Die 4. Biennale der Meditationen, Poznan, Polen
         Wild - Tiere in der zeitgenössischen Fotografie, Alfred Erhardt Stiftung, Berlin 
         Capita Selecta, Broelmusem, Kortrijk, Belgien
         Happy Warriors, Teil IV, Galerie Mathias Güntner, Hamburg 
         Gesichtslos, Mediamatic, Amsterdam, Niederlande
         KIK One, Kino International, Berlin
         Waar het allemaal begon..., Villa Mondrian, die Niederlande
2013 Re-Orientation, Mittelmeer-Biennale in Sakhin, Israel
         Mythos Wagner, Klinger Forum, Leipzig
         Present Tense Future Perfect, Galerie Feldbuschwiesner, Berlin
         Gesichtslos, Quartier 21, Wien, Österreich
         L`Ile de Montmajour, Abbaye de Montmajour, Frankreich
         1.pers.sing./ Künstlerkörper zwischen Selbstporträt und Performance, b-05, Montabour
         Museum Villa Mondrian, Niederlande
         Kunst uit Prive-Bezit, Stadtmuseum Schippershof Menen, Belgien
         Salon Sandy, Pablo's Birthday Gallery, New York City, USA
2012 Factory Direct, The Warhol Museum, Pittsburgh, USA
         Alice im Wunderland der Kunst, Hamburger Kunsthalle, Hamburg 
         To Begin Is To Be Half Done, Busanstation, Busan, Südkorea
         Jahresgaben, Kunstverein Schwerin 
         Wild - Tiere in der zeitgenössischen Fotografie, Old Omaha Association / The Moving Gallery, Omaha, USA
         CONVOY BERLIN, Kunstmuseum Veszprém, Budapest, Ungarn
         CONVOY BERLIN, Biksady Galerie, Budapest, Ungarn
         Fassade, Middelburg, die Niederlande
         Ironic, Städtische Galerie Bietigheim Bissingen 
         Alice im Wunderland, Fotomuseum Helsinki im ESPACIO DE CREACIÓN, Finnland
         CONTEMPORANEA (ECCO), Cádiz, Spanien
         Still Standing Things, aus der Sammlung SøR Rusche, Museum Abtei Liesborn 
         (dis)Placements, Hamburger Kunstwoche 
         Gästeliste, Galerie Lehr Zeitgenössische Kunst 
         Common Ground, Gloria Berlin, Berlin 
2011 SCHNITTE IM RAUM.Skulpturale Collagen, Museum Morsbroich, Leverkusen 
         Alice im Wunderland, Fotomuseum Helsinki im Kulturzentrum Locomo, Turku, Finnland
         Zero Portrait, Galerie Zink, Berlin 
         Panoramic, Galerie Feldbuschwiesner, Berlin 
         Starving artist super star, Archiv Bücher, Berlin 
         Ironic, Kunstpalais Erlangen 
         Aus dem Sinn, Museum Wlokiennictwa, Lodz, Polen
         Shadows of the Bright, Berlin Art Project/Showroom, Berlin 
         Jahresgaben 2011, Kunsthalle zu Kiel 
         Happy Warriors, Galerie Mathias Güntner, Hamburg 
         Redefine Readymade, Kunstverein Schwerin 
         Veldener Kunstpreis, Kunstverein Leimen 
         Das Ohr von Giacometti, Galerie Levy, Hamburg 
         .tmp, Phonix -BB , Berlin 
2010 Wechselnde Zeiten - Neue Welten, Gemeentemuseum Den Haag, Niederlande
         Jahresgaben 2010, Kunstverein Hamburg 
         Das Fundament in der Kunst", Hans Arp Museum Bahnhof Rolandseck 
         Fernsicht: Neue Videokunst aus Europa, das Beste von Loop, Museum of Arts Santa Monica, Barcelona, Spanien
         Fernbetrachtung: Neue Videokunst aus Europa, das Beste von Loop, Pazific Design Center, Los Angeles, USA
         Fernbetrachtung: Neue Videokunst aus Europa, das Beste von Loop, Museum der Künste, Stockholm, Schweden
         walking the borderline, Skulpturenausstellung des Kunstvereins Erfurt, Peterskirche Erfurt 
         Eröffnung, Galerie Elisa Plateau, Brüssel, Belgien
         Cover Up, ModernTape, Berlin 
         Art Biesenthal, Berlin 
         Jumble, Richard Levy Gallery, Albuquerque, New Mexico, USA
         Calling Beauty, Columbia Universität, Ohio, USA
         Außer Kontrolle, 7. Int. Biennale für Fotografie und bildende Kunst in Lüttich, Grand-Curtius-Museum, Belgien
         Sammlungspräsentation, Gemeentemuseum Den Haag, Niederlande
         Karaoke-Plattform 2010, Fotomuseum Winterthur, Schweiz
         Milchmädchen im Obergeschoss, Galerie Mathias Güntner, Hamburg 
         Sterne und Modelle", Internationales Fotofestival Knokke, Belgien
         Lost in Summer", Galerie White Trash, Hamburg 
         Internationales Treffen für zeitgenössische Kunst", Santa Lucia, Venezuela
         Die Stiftung in der Kunst", Gustav Marcks Museum Bremen 
         Index, Nominierung für den Index Artprice, Kunsthaus Hamburg 
2009 Dresscode, ICP New York, International Video and Fototrienale in NYC, USA
         On Portrait 01, Gallery Kunstagenten Berlin 
         Stillife, Gemeentemuseum The Hague, Niederlande
         Das Fundament in der Kunst, Städtische Museen Heilbronn 
         National Museum Sana´a, Sana´a, Yemen
         Catharine Clark Gallery, San Francisco, USA
         Art Biesenthal, Berlin 
         Twinism, AD & D Gallery, Osaka, Japan
         XXth Century, Gemeentemuseum The Hague, Niederlande
         Spotlight , Museum of Modern Art Mönchsberg, Österreich
         Acquired & Admired: Collectables 3 - Galerie Nouvelles Images, The Hague, Niederlande
2008 System Mensch, Museum of Modern Art Salzburg, Österreich
         We call it Hamburg, Kunstverein Hamburg, Hamburg 
         Seven, Gallery Elisa Plateau, Brüssel, Belgien
         People, Spirits & Ghosts: Portraits, Gallery Nouvelle Image, Den Haag, Niederlande
         Who are you ?, Gallery Adler, New York, USA
         Ding Nova, Grusenmeyer Art Gallery, Deurle, Belgien
2007 DLD Collection, Gemeentemuseum Den Haag, Niederlande
         Förderpreis Bildende Kunst der Schering Stiftung, Berlinische Galerie, Berlin 
         Hamburg Stipendiaten, Kunsthaus Hamburg 
         Schöne Grüße aus Hohenlockstedt, Kunsthaus Hohenlockstedt 
         The Last Blue Sky, Gallery Mother’s Tankstation, Dublin, Irland
 

SAMMLUNGEN
Sammlung Falkenberg 
Sammlung Museo de San Carlos, Mexcio City
Sammlung Kunsthalle Bremerhaven 
Sammlung Kunsthalle zu Kiel 
Sammlung Rusche 
Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster 
Mont Blanc Sammlung 
Gemeentemuseum Den Haag, Niederlande 
Sammlung Pieter und Marieke Sanders, Aerdenhout, Niederlande
Museum der Moderne Salzburg, Österreich
Fotomuseum Winterthur, Schweiz
Sammlung Roosen-Trinks 
Sammlung Caron, Frankreich

 
www.thorstenbrinkmann.com

Ausstellungstext: STRAPONSKY, Galerie Mathias Güntner

THORSTEN BRINKMANN. STRAPONSKY
Eine Einzelausstellung von Thorsten Brinkmann
10. September – 30. Oktober 2021
Galerie Mathias Güntner | Hamburg

PDF herunterladen

Pressemitteilung: PARADIECLIPSE

THORSTEN BRINKMANN. PARADIECLIPSE
Eine Einzelausstellung von Thorsten Brinkmann
3. Februar – 1. April 2017
Galerie Mathias Güntner, Hamburg

Mehr lesen
PDF herunterladen

Interview mit Thorsten Brinkmann (Caroline Schilling)

»So vermischt sich Dagewesenes mit Hinzugefügtem zu etwas Neuem.«

PDF herunterladen

A Grotesque Palace Rises in Pittsburgh (Jason Foumberg)

Pittsburgh's newest, biggest artist project is also its best-kept secret—and it's literally full of secrets. The Hamburg-based photographer Thorsten Brinkmann has transformed a disused residence into an artist-designed funhouse featuring a labyrinth of hidden rooms.

PDF herunterladen

La Hütte Royal (Nick Compton)

‘Visitors to the house will have no clue what waits for them in the house from seeing the exterior.’

Mehr lesen
PDF herunterladen

Mythos Wagner. La Vie an Roserock. Thorsten Brinkmann

Der Hamburger Künstler Thorsten Brinkmann setzt sich in spielerisch-ironischer Distanz mit den nordischen Sagengestalten aus Wagners Figurenkosmos auseinander.

PDF herunterladen

Seinen Hund stehen, Interview mit Thorsten Brinkmann und Dirk Dobke von der Griffelkunst

Ernie kam dadurch in die Kunst, weil er sich auf einmal ständig bei mir im Atelier aufhielt. Der Hund ist ein Erbstück und zu einem Teil von meinem Leben geworden, dementsprechend lief er dann bei mir im Atelier herum und auch oft durchs Bild.

PDF herunterladen

Studiomove (Marc Wellmann)

Das noch junge, aber höchst eigenständige und unkonventionelle Werk von Thorsten Brinkmann changiert zwischen den Gattungen Fotografie, Bildhauerei, Performance und Installationskunst. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit besteht aus fotografischen Selbstinszenierungen, in denen der Künstler in Personalunion als Darsteller, Regisseur und Fotograf fungiert und die mit einem zeitgesteuerten Selbstauslöser in der Einsamkeit seines Ateliers entstehen. Verpackt in gebrauchte Kleidungsstücke und gefundene Alltagsgegenstände verwandelt er sich dabei in anonyme, zum Teil geschlechtlich ambivalente Gestalten, die im Zitat altmeisterlicher Kompositionen als verdinglichte, skulpturale Figuren in Erscheinung treten.

PDF herunterladen

Porträts ohne Gesichter, beseelte Objekte und das Archiv der Dinge - Auf der Suche nach dem Serialsammler (Anette Hüsch)

Serialsammler. Das lässt an Serialkiller denken. Und an Hollywoodkino. Aber wer oder was kann ein Serialsammler sein? Wahrscheinlich ist es ein Sammler, der unbeirrbar vorgeht; einer, der nicht zu stoppen ist.

PDF herunterladen

Thorsten Brinkmann. Life is funny, my deer

Das Kunsthaus Stade präsentiert erstmalig eine Überblicksschau mit Arbeiten aus allen Werkphasen seines reichen Schaffens – ein "Heimspiel" für den in Hamburg lebenden Künstler. Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung 2017.

Hrsg.: Sebastian Möllers, Luisa Pauline Fink, Museen Stade; Andreas Schäfer, Hansestadt Stade
Texte: Sebastian Möllers, Luisa Pauline Fink, Dietmar Rübel, Franz Erhard Walther (Deutsch, Englisch)
Design: Christoph Steinegger / Interkool
Hardcover, 136 Seiten, Abb. in Farbe
Verlag für moderne Kunst, 2017
ISBN: 978-3-903228-14-6

Thorsten Brinkmann. The Great Cape Rinderhorn

Katalog anlässlich der Ausstellungen in der Rice University Art Gallery, Houston (Texas) und bei Be-Part, Platform voor Actuele Kunst, Weregem (Belgien), 2016/2017.

108 Seiten, 100 Farbabbildungen, 40 schwarz/weiß
30,5 x 21,5 cm
Leinen, Hardcover, Japanische Bindung
Text: Josh Fisher, Patrick Ronse (Holländisch/Englisch)
Art Paper Editions, 2017
Mono
ISBN: 978-9-49080-057-4

Thorsten Brinkmann. Salon Livresque

Dokumentation der permanenten Installation "Salon Livresque", 2014 (Privatsammlung Hamburg)

Hrsg. Thorsten Brinkmann
Auflage: 300/ davon 100 signiert und nummeriert
Unikate, jedes Einzelne handbeklebt mit bemaltem und kaffeegetränktem Stoff
Text von Christiane Opitz (Deutsch/Englisch)
Textem Verlag, 2016
ISBN : 978-3-86485-145-2

Thorsten Brinkmann. Warfare Canaries

Hrsg. Flanders Fields Museum, Ypres, Belgien
anlässlich der gleichnamigen Ausstellung
Textem Verlag, 2014
ISBN 978-3-86485-072-1

Thorsten Brinkmann. La Hütte Royal

Von 2011 bis 2013 baute Thorsten Brinkmann ein verlassenes, im Stil der späten 1970er-Jahre eingerichtetes Haus in Pittsburgh zu einem »MERZ-würdigen« Gesamtkunstwerk um. Auf vier Stockwerken schuf er über ein Dutzend neue Räume, an manchen Stellen übernahm er vorgefundene Ensembles als Readymades. Das ungewöhnliche Gesamtkunstwerk verfügt nach seinen Eingriffen unter anderem über einen Boxring, ein Kino, eine Vielzahl von Fotoarbeiten des Künstlers, ein Waldzimmer inklusive Zelt fürs heimische Camping und nicht zuletzt ein Bonanzarad für Amazonen.

Für dieses signierte Künstlerbuch-Set kombiniert Thorsten Brinkmann (irgend-)eine LP aus der im Haus zurückgelassenen Plattensammlung mit einem Booklet, welches Einblick in seine Installation gewährt.
Die Publikation ist über die Galerie erhältlich. 

Thorsten Brinkmann. ALICE im Wunderland der Kunst

Hrsg. Hubertus Gaßner, Annabelle Görgen, Christoph Benjamin Schulz
anlässlich der Ausstellung ALICE im Wunderland der Kunst, 2012
Hatje Cantz Verlag
ISBN: 978-3-7757-3394-6

Extradosis. Thorsten Brinkmann zu Gast in der Sammlung

Hrsg. Anette Hüsch, Kunsthalle zu Kiel
anlässlich der Ausstellung Extradosis. Thorsten Brinkmann zu Gast in der Sammlung, 2011
ISBN: 978-3-937208-33-6

Thorsten Brinkmann. Portfolio No. 2

Hrsg. Dirk Dobke, Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V, 2011

Thorsten Brinkmann. DAS FUNDAMENT DER KUNST. DIE SKULPTUR UND IHR SOCKEL IN DER MODERNE

Hrsg. Dieter Brunner / Annette Ludwig
anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in der Städtischen Museen Heilbron, im Gerhard-Marcks-Haus in Bremen und im Arp Museum, Banhof Rolandseck, 2010
ISBN 978-3-89466-316-2

Thorsten Brinkmann. Studiomove

Hrsg. Marc Wellmann, Kolbe Museum, Berlin
anlässlich der Ausstellung Studiomove, 2010
 
 

Thorsten Brinkmann

Hrsg. Galerie Feldbusch Wiesner, Berlin
Hatje Cantz Verlag, 2008
ISBN: 978-3-7757-2205-6