Menu
THIS IS NOT WHAT ADORNO WAS TRYING TO SAY
Eglė Otto


Die Einzelausstellung mit neuen Malereien der Künstlerin Egle Otto in der Galerie Mathias Güntner, Hamburg zelebriert einen zeitgenössischen, progressiven wie lustvollen Blick auf Weiblichkeit und Körperlichkeit.

Fernab unserer Sehgewohnheiten erforscht sie mutig, lustvoll und mit einer Prise Humor die Möglichkeiten zeitgenössischer Malerei sowie unsere Vorstellungen von Körpern und Sexualität. Auf einem der Bilder werden wir konfrontiert mit sich aneinanderschmiegenden, halb erigierten Phallussen in verschiedenen Inkarnatstönen – von lila bis dunkelrot. Auf einem anderen sehen wir eine Rückenansicht, die einen Blick auf drei Brüste freizugeben scheint. Wieder andere Arbeiten sind komplexer aufgebaut – unterschiedliche Körperteile sind verschlungen zu einem zärtlich- erotischen Liebesspiel. Vieles wird angedeutet und bleibt doch vage.

mehr...